Facebook Ads Guide 2022

Facebook Ads für E-Commerce, Lead Generation und SaaS
Facebook Ads

Warum Facebook Ads?

Auch wenn die goldensten Zeiten von Facebook Ads vorbei sind, sind Facebook Ads nach wie vor einer der stärksten Performance Marketing Channels für dich, wenn es um die Generierung von Sales, Leads oder Downloads für ein Online Business geht. Das hat eine ganze Reihe von Gründen:

Diese Vorteile bringen dir Facebook Ads

  • Facebook kennt seine Nutzer:innen wie kein anderes soziales Netzwerk und hat eine der größten Communities weltweit. Dadurch kannst du deine spezifische Zielgruppe ohne Streuverluste erreichen.
  • Im Vergleich zu vielen anderen Marketing-Maßnahmen sind Facebook Ads kostengünstig und sehr profitabel. Hier findest du eine Hilfestellung zur Kalkulation deiner Facebook Ads Kosten.
  • Dir stehen zahlreiche Anzeigenformate und Platzierungen zur Verfügung, um deine Werbeinhalte perfekt auf deine Zielgruppe abzustimmen. Neben Image Ads oder Video Ads kannst du zum Beispiel auch Story Ads, Carousel Ads oder Collection Ads schalten.
  • Features wie Facebook Shops ermöglichen es dir, als Online-Händler eine soziale Präsenz auf Facebook und Instagram aufzubauen. Durch den direkten persönlichen Kundenkontakt über Nachrichten, Kommentare & Postings baust du eine Beziehung zu deinen Kund:innen auf und der plattform-integrierte Checkout macht das Shopping deiner Produkte anschließend noch einfacher. Social Commerce ist im Trend – sieh dir hier unseren Guide zu Facebook Shops an.
  • Als Performance Marketing Channel bieten dir Facebook Ads zahlreiche Testingmöglichkeiten und detaillierte Daten zur Auswertung deiner Werbemaßnahmen. Durch ein strategisches Testing-Setup anhand von A/B-Testings hast du die Möglichkeit, genau herauszufinden, über welche Anzeigen und Zielgruppenansprache, du das maximale Potenzial für deinen E-Commerce Shop ausschöpfst.
  • Durch Retargeting kannst du Nutzer:innen, die bereits an deinen Produkten interessiert sind, erneut mit Facebook Ads ansprechen. So baust du dein Marketingsetup entlang der gesamten Customer Journey für einen maximalen Outcome.

Gerade zum letzten Punkt ist eines wichtig zu wissen: Facebook Ads allein sind oft nicht der Schlüssel zum Erfolg. Vielmehr sind sie ein wesentlicher Teil deines Marketing Mixes. Natürlich erzielen Facebook Ads Verkäufe, dennoch steckt ihr größtes Potenzial in der Neukundenansprache und der Erschließung neuer Zielgruppen - sie eignen sich also vor allem für Touchpoints im Upper Funnel. Facebook Ads sollen das Interesse für dein Produkt wecken und einen Need bei den Nutzer:innen erzeugen.

Für dein Online Business empfehlen wir dir ein holistisches Online Marketing Setup. Gerade für den Lower Funnel, also die Konvertierung von Kaufinteressenten in Kunden sowie die Kundenbindung gibt es stärkere Performance Marketing Channels als Facebook Ads. Durch Google Ads greifst du zum Beispiel Nutzer:innen mit Kaufintention ab, die bereits gezielt nach deinem Produkt suchen. Mithilfe von Email Marketing bindest du Kunden auch nach einem Kauf langfristig an deine Marke.

Hier erhältst du einen Überblick zu Performance Marketing und wir geben dir Best Practices an die Hand.

Facebook Ads

So erstellst du erfolgreiche Anzeigen für Facebook Ads

Eine hohe Creative-Quantität und vor allem nativer und gut durchdachter Content sind einer der wesentlichsten Faktoren für dein Performance Marketing. Er wird vom Algorithmus bevorzugt ausgespielt. Dieser entscheidet anhand des Total Value, den eine Anzeige bringt, wer der verschiedenen konkurrierenden Werbetreibenden die Auktion um die besten Placements und Nutzergruppen gewinnt.

Bid * Estimated Action Rate + User Value = Total Value

Um sich also von der Konkurrenz abzuheben und möglichst kostengünstig, lukrative Zielgruppen mit seinen Ads zu erreichen, ist es wichtig, dass deine Anzeigen vor allem den Bedürfnissen der Nutzer:innen und weniger den Unternehmensinteressen entsprechen. Mit plumper Werbung hast du kaum noch eine Chance, stattdessen sollten deine Anzeigen entertainen, einen Mehrwert bieten, die Nutzer:innen bei ihren Bedürfnissen abholen, Engagement hervorrufen und sich nativ in die soziale Plattform einfügen. Dabei werden vor allem Video Ads immer wichtiger.

Hier haben wir dir eine Anleitung für gute Video Ads auf Facebook und Instagram erarbeitet.

Außerdem findest du in diesem Webinar eine 10-Punkte-Checkliste für gute Creatives.

Zu wissen, wie gute Ad Creatives aussehen, ist das eine - dennoch sind Zielgruppen verschieden und reagieren daher teilweise auf unterschiedliche Ad Creatives. Wie findest du also heraus, welche Ads für deine spezifische Zielgruppe besonders gut funktionieren? Sowohl Facebook als auch du als Performance Marketer:in erkennen an wichtigen KPIs wie der Scrollstopper Rate oder der Click Through Rate, ob der Werbeinhalt, die Aufmerksamkeit der Nutzer:innen einfängt und ihre Bedürfnisse so stark angesprochen werden, dass die User:innen auf die Anzeige klicken, um mehr zu erfahren. Auf eine hohe Scrollstopper Rate und Click Through Rate zu optimieren, sollte daher dein Ziel sein. Auf dem Weg dieser Optimierung hilft dir ein strategisches Creative Testing. Bei diesem testest du verschiedene Ad Varianten in Split-Testings gegeneinander und findest so Schritt für Schritt heraus, welche Pain Points, Scroll Stopper, Storylines oder USPs für deine Zielgruppe besonders wirkungsvoll sind. Auch das Testing verschiedener Anzeigenformate lohnt sich - bei vielen unserer Kunden funktionieren authentische UGC Ads besonders gut. UGC ist in der Produktion sehr kostengünstig und fügt sich zudem absolut nativ in die Plattform ein.

Hier geht es zu unserem UGC Ads Guide.

Ein strategisches Testing von Werbeanzeigen lohnt sich, denn performante Ad Creatives sind der stärkste Hebel zur Skalierung deiner Facebook Ads.

Sieh dir hier unsere Anleitung zum A/B-Testing an.

#9 - Black Friday 2021 - Unsere Learnings & Ergebnisse
#7 - So bereitet sich Reishunger auf das E-Commerce Q4 vor - Gespräch mit Reishunger CCO Benjamin Uhlmann
#5 - Vorbereitung auf Q4 im Performance Marketing & Online Marketing mit Julius Heil
Facebook Ads

Aktuelle Herausforderungen bei Facebook Ads: Massive Datenverluste durch iOS 14.5

Soweit klingen Facebook Ads erstmal nach einem starken Performance Marketing Channel mit vielen Möglichkeiten. Doch seit dem iOS Privacy Update in 2021 gibt es eine große Herausforderung: Der FB Ads Manager ist mehr und mehr wie eine Black Box.

Hier findest du eine Zusammenfassung der Veränderungen seit dem iOS Update.

Werbetreibende haben es auf Facebook immer schwerer. Das erkennen wir durch unsere operative Arbeit von Tag zu Tag deutlicher. Auch Monate nach dem Ausrollen des ersten iOS 14 Updates ist keine Verbesserung der Datenlage in Sicht. Im Gegenteil: Die gelieferten Daten, gerade zu generierten Sales, können immer schwerer ausgewertet werden. Starke und leider fehlerhafte Modellierungen, gerade in kleinen Accounts, machen valide Testings nahezu unmöglich. Es ist eine echte Challenge, dieses Problem zu lösen. Unsere bisherige Strategie - in Testing Kampagnen Winning Ads zu identifizieren, daraus Learnings zu generieren und diese direkt ins nächste Testing einfließen zu lassen - funktioniert nicht mehr. Zu unsicher sind die Ergebnisse einer solchen Testing Kampagne, gerade in Bezug auf Conversions.

Und jetzt? Jetzt müssen wir unsere Learnings langfristiger generieren und mehr hinauszoomen auf das große Ganze. Was heißt das konkret?

  • Wir fahren immer noch Tests, aber erstellen hierfür eine 4-wöchige Testingroadmap. An dieser halten wir fest, unabhängig davon, welche Learnings wir während dieses Zeitraums sammeln.
  • Die sich aus den Testings ergebenden Winning Ads geben wir in unsere Scaling-Kampagne und betrachten ihre Performance bei mehr Budget über einen Zeitraum von 2-3 Wochen. Nur so können wir sagen, was wirklich funktioniert und was nicht.
  • Erst dadurch können wir wirklich valide Learnings generieren, die in unseren Testingplan für die nächsten 4 Wochen einfließen.

Auch bezüglich der zu betrachtenden KPIs hat sich durch das Update einiges verändert.

Unser Teamlead Performance Julius Heil gibt dir hier einen Überblick zu den wichtigsten KPIs seit dem iOS 14.5 Update.

Meta antwortet auf diese Datenschutzentwicklung rundum iOS und GDPR, aber auch noch bevorstehenden Änderungen in Richtung einer Cookieless Future, mit einem neuen Ad Format: den Basic Ads. Diese sollen 100 % datenschutzkonform sein und somit gänzlich auf persönliche Daten verzichten.

Contact us

Ihr seid bereit, zu wachsen? Schreibt uns!

Wir zeigen dir in einer 30-minütigen kostenlosen Beratung deine Möglichkeiten in Sachen Social Ads, SEA, Ad Creative, UGC & E-Commerce-Strategie auf!

01
02
03
04
05
06
07
08
Facebook/Instagram Ads Google Ads TikTok Ads Pinterest Ads User Generated Content (UGC) Ad Creative
09
Unter 10k€ 10k€ - 50k€ 50k€ - 100k€ 100k€ - 250k€ 250k€ - 500k€ Über 500k€
10
Instagram Facebook LinkedIn Google Newsletter Podcast Artikel Weiterempfehlung Sonstiges Messen
11
Senden
Danke für deine Anfrage. Wir melden uns zeitnah bei dir!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
We care about your data, and we'd love to use cookies to make your experience better.