Data-Driven Creativity - This is how we work

Data-Driven Creativity - This is how we work
Helena Rettig
Tags

advertace steht für performance through data-driven creativity. Kurz gesagt bedeutet das, dass wir messbare Performance-Ergebnisse liefern, indem wir systematisch Daten analysieren, die größten Wachstumshebel identifizieren und kreative Lösungen entwickeln, um diese umzusetzen.

Wir arbeiten immer daran, die richtigen Daten zu erheben, sie in der Tiefe zu analysieren und dann mit Mut zu neuen Ideen, die besten Ableitungen zu entwickeln.

Dabei nehmen wir Unternehmens- und Shopdaten genauso unter die Lupe, wie potentielle Zielgruppen, ihre Interessen, Emotionen und Social Media Routinen. Auf diesen Daten basierend, entwickeln wir für eure Marke eine Growth-Strategy, mit jeder Menge kreativer Ideen. Je nach Umfang unserer Zusammenarbeit inklusive Content-Strategie und Umsetzung, SEA und SEO u.s.w.

In diesem Beitrag möchten wir euch im Detail zeigen, was wir unter data-driven creativity verstehen. Euch erwartet ein Einblick hinter unsere Kulissen.

Data-Driven Creativity - This is how we do it

Schritt 1: Daten sind die Basis für unsere Entscheidungen

Bereits zu Beginn einer jeden Zusammenarbeit treffen wir unsere Entscheidungen datenbasiert. Während dies im weiteren Verlauf vor allem strategisches Testen umfasst (siehe Schritt 2), bedeutet das im ersten Schritt eine vollständige Ist-Analyse durchzuführen. In den ersten Wochen arbeiten wir intensiv mit eurem Team zusammen. Im Rahmen unseres Onboardings durchleuchten wir eure bereits vorhandenen Daten und arbeiten uns intensiv ein, um den Status Quo bestmöglich zu verstehen. Im gemeinsamen Kick-Off besprechen wir unsere Fragen im Detail, damit wir unmittelbar einsteigen können.

Ziel ist es, alle Daten zusammenzutragen über:

  • eure Marke
  • eure Produkte
  • euren Online-Shop
  • eure Zielgruppe
  • eure bisherigen Social-Media-Aktivitäten

Welche Daten sind bisher bereits erhoben worden? (z.B. Shop-Daten, Facebook-Daten, Google-Analytics-Daten) Was können wir aus diesen bereits ableiten? Inwiefern haben wir bereits Erkenntnisse darüber, was die Zielgruppe triggert? (z.B. Kommentare unter bisherigen Ads, Rezensionen, Umfrageergebnisse)

Wir erarbeiten eine umfassende Zielgruppenanalyse, in welcher wir unter anderem Pain Points und Bedürfnisse der Zielgruppe identifizieren und verarbeiten die bisherigen Daten über unser Data Tool Y42.

Schritt 2: Wir identifizieren die größten Hebel und testen strategisch

Nach der umfassenden Ist-Analyse der Zielgruppe, des Online-Shops bzw. der App / Software sowie der bisherigen Social-Ads-Aktivitäten, erstellen wir eine Roadmap für strategisches Testing. Dazu definieren wir die größten Hebel für unmittelbares Wachstum. Welche Faktoren gehen wir in unserer Projektarbeit als erstes an, um von Beginn an die größten Potenziale eures Accounts auszuschöpfen? Anhand dieser Hebel priorisieren wir unsere Tasks, die Content-Produktion und unsere geplanten Split-Tests.

Schritt 3: Wir dokumentieren unsere Learnings und optimieren anhand dieser

Auf Basis der Testing-Roadmap starten wir die Content-Entwicklung und produzieren Ads, die wir in Splittests laufen lassen. Im wöchentlichen Rythmus tracken wir den Erfolg unserer Ads und teilen die Ergebnisse im Projekt-Team.

Die Learnings der Splittests dokumentieren wir dann zentral und transparent in der advertace Performance Matrix und entwickeln darauf aufbauend die weitere Testing-Roadmap.

advertace Performance Matrix

Mit jedem Test verstehen wir ein bisschen besser, wie wir das Wachstum eurer Marke vorantreiben können. Anhand der Testergebnisse optimieren wir unsere Ads und entwickeln darauf aufbauende Testings.

Hier seht ihr zwei Beispiele, um besser zu verstehen, wie wir es schaffen, die Zielgruppenansprache auf Basis kreativer Werbeanzeigen datenbasiert zu testen.

Simples Claim Testing

In diesem Beispiel werden verschiedene Claims in einfachen Static Image Ads gegeneinander getestet, um herauszufinden, welche Ansprache die Zielgruppe am stärksten triggert. Jeder Claim bezieht sich dabei auf einen separaten Benefit: Qualität vs. Geschmack vs. Einfachheit

Claim Testing auf Static Images

Scrollstopper Testing

In diesem Beispiel geht es bereits einen Schritt weiter - die Ad enthält eine aufwendige Storyline rund um den identifizierten Pain Point. Jetzt geht es darum, herauszufinden, welcher visuelle Scrollstopper die Aufmerksamkeit der Zielgruppe am stärksten einfängt.

Data-Driven Creativity - Das Zusammenspiel der Disziplinen

Ihr habt nun verstanden, dass data-driven creativity bedeutet, durch die Analyse von Daten, Wachstumshebel zu identifizieren, die wir anschließend durch kreative Lösungen umsetzen. So erzielen wir messbare Performance-Ergebnisse.

In der Praxis setzt dies ein Zusammenspiel verschiedener Disziplinen in den Projektteams voraus. Benötigt werden:

  • Performance Marketer:innen (SEA & Social): - Sie erarbeiten die Growth Strategy, buchen die fertigen Ads ein, analysieren datenbasiert ihre Performance und betreuen & optimieren den Ad Account.
  • UGC Manager:innen: Auf Basis der Daten und Learnings, welche die Performance Marketer:innen teilen, aber auch mit Blick auf aktuelle Trends und Nativität schreiben sie Ad Konzepte und sourcen den dafür benötigten Roh-Content von Creator:innen.
  • Ad Creative Designer:innen: Sie verwandeln das Rohmaterial des UGC oder der klassischen Werbeshootings in performance-optimierte Ads.
  • Account Manager:innen: Sie erarbeiten die holistische Wachstumsstrategie und stehen im engen Austausch mit euch, um eure Bedürfnisse genau zu verstehen. Außerdem steuern sie das Projektteam, bestehend aus den zuvor genannten Positionen.

Das Zusammenspiel unserer Services aus Performance, Content (UGC & klassische Ad Creatives) und Accountmanagement sorgt für eine starke "Performance through Data-Driven Creativity".

Unsere 5 Faktoren für erfolgreiche Werbung

Nachdem ihr nun gesehen habt, wie wir datenbasiert arbeiten und unsere verschiedenen Disziplinen “Performance” & “Content” zusammenbringen, erhaltet ihr in diesem Abschnitt noch einen Einblick in das strategische Messaging unserer Ads. Neben den Daten als wichtiger Grundlage unserer Kreativität, basiert unsere Content-Strategie zur Erstellung von Werbeanzeigen für Facebook, Instagram, TikTok und Co. im Kern auf fünf Faktoren. Jedes Anzeigenkonzept muss diese Faktoren berücksichtigen, um das Potenzial zu haben, erfolgreich zu sein.

made to learn

Alles, was wir tun, tun wir, um zu lernen, wie wir eure Zielgruppen bestmöglich zum Kauf animieren können. Jede Anzeige, aus der wir nicht lernen können, hat für uns keinen Wert. Sie führt vielleicht zu kurzfristigem Erfolg, aber wir können auf diesem nicht aufbauen.

focus on one factor

Die Menschen werden jeden Tag überflutet mit 12.000 Werbebotschaften. Unser Ziel muss es sein, unter diesen 12.000 diejenige zu sein, die heraussticht und in den Köpfen wirklich etwas auslöst. Dazu müssen wir uns auf eine klare Botschaft fokussieren. Eine klare Botschaft können User:innen, trotz der Informationsflut, leicht und schnell verstehen und werden gecatched.

breakthrough

Die Nutzer:innen in sozialen Medien scrollen jeden Tag in hoher Geschwindigkeit durch den Feed. Das bemerken wir alle an uns selbst. Es ist schwierig, an etwas hängenzubleiben. Jede unserer Ads MUSS die Kraft haben herauszustechen, sie braucht eine Stopping Power.

emotion

Wie erreichen wir diese Stopping Power? Am besten über Emotionen. 95 % aller Entscheidungen werden emotional im Unterbewusstsein getroffen. Gerade auf Social Media. Anzeigen müssen eine Emotion triggern. Während negative Emotionen bei Aussagen meist stärker wirken als Positive, ist die Kraft der Bilder bei positiven Emotionen meist stärker. Wichtig daher: Testen und lernen, was für eure Brand, euer Produkt und eure Zielgruppe funktioniert. Keine Emotion ist die schlechteste Lösung.

relatability

Erfolgreiche Anzeigen enthalten eine Relevanz für die Nutzer:innen. Die Ad muss eine Verbindung herstellen. Wir stellen daher immer euren Kunden in den Fokus - sprechen in unseren Anzeigen nicht über USPs, sondern über Benefits. Was sind die Vorteile, die das Produkt für den/die Nutzer:in bereithält? Dazu ist es wichtig, zu verstehen, in welchen Lebenslagen sich die angesprochene Zielgruppe befindet. Empathie ist das A&O. Gerade durch User Generated Content kann eine starke Identifikation geschaffen werden. Außerdem sorgen UGC Ads ebenso wie das Aufgreifen von aktuellen Trends für eine starke Nativität der Ads. Werbung sollte den Nutzer:innen nicht als Werbung ins Gesicht springen.

Authentischer & nativer Content durch UGC

Unsere fünf Faktoren für erfolgreiche Werbung erreichen wir vor allem durch den Einsatz von User Generated Content. UGC macht mittlerweile den Großteil der Inhalte auf Facebook, Instagram oder TikTok aus. Dadurch fügen sich UGC Ads sehr nativ in den organischen Content ein und werden von den Nutzer:innen nicht direkt als Werbeanzeigen erkannt. Außerdem erzeugt der Content von normalen Menschen Trust und Authentizität - Menschen vertrauen Menschen viel stärker als Marken. Es findet die wichtige Identifikation mit dem/der Content Creator:in statt. Außerdem werden durch UGC Ads Emotionen ausgelöst - die Nutzer:innen können sich vorstellen, wie es wäre, euer Produkt selbst zu besitzen. Sie sehen das Produkt in Anwendung, verstehen seine Vorteile - all das macht eure Marke erlebbar. Ein letzter wichtiger Grund, weshalb wir bei advertace stark auf UGC Ads setzen, ist die Geschwindigkeit, mit welcher neue Ads erstellt werden können. Für unser strategisches Testing benötigen wir eine große Menge an Content - diese erreichen wir durch die Zusammenarbeit mit zahlreichen Content Creator:innen.

Seht euch hier vier Beispiel UGC Ads an, um zu verstehen, wie sich diese von klassischen Werbeanzeigen unterscheiden.

Aus strategischen Learnings schreiben wir eure Brand Performance Story

Unser Ziel als langfristiger Wachstumspartner ist es, durch Testing ein Erfolgsrezept zu erarbeiten, welches eure Marke zu nachhaltigem Wachstum führt. Die Brand Performance Story beinhaltet im Wesentlichen folgende Punkte:

What.

Wir verstehen, welches Angebot für eure Kund:innen am attraktivsten ist…

… und was am meisten für euer Produkt spricht.

Why.

Wir verstehen, warum sich eure Kund:innen für das Produkt entscheiden…

… und was sie am schnellsten dazu bewegt.

How.

Wir verstehen, welche Elemente der Ads besonders auf die Performance einzahlen.

Growth Stories - In diesen Cases haben wir schnelles und nachhaltiges Wachstum erreicht

All diese Strategien bringen nichts, wenn sie nur in der Theorie schön klingen. Deshalb geht es hier direkt in die Praxis. In diesen Casestudies seht ihr, wie data-driven creativity zu starkem Wachstum geführt hat. Klickt dazu einfach auf das jeweilige Bild, um zur detaillierten Casestudy zu gelangen.

Durch Data Science am Limit skalieren

Ein wichtiger Teil dieser Erfolgsgeschichten ist neben der richtigen Strategie auch immer das klare Setzen von Zielen und die fortgeschrittene Datenanalyse. Starkes Wachstum erfordert eine mutige Skalierung der Ad Budgets an der Grenze der Profitabilität. Nur wer seine Zahlen genau kennt, wer versteht, was ihm ein Kunde wert ist und die Faktoren seiner eigenen Profitabilität kennt, kann stark wachsen. Daher erarbeiten wir gemeinsam mit euch wichtige Metriken wie den Customer Lifetime Value oder die Marketing Efficiency Ratio und beraten holistisch auch über unsere eigene Disziplin des Performance Marketings hinaus. Durch Mut und Kreativität entwickeln wir die besten Lösungen für euch.

Wir arbeiten mit Y42, einem State-of-the-Art-Tool, das es uns ermöglicht, Daten aus verschiedenen Quellen (z.B. Shopify, Facebook, Google etc.) zu importieren, zu modellieren, zu aktualisieren und am Ende über unsere Looker Studio Dashboards (ehemals Data Studio) visualisiert bereitzustellen.

In den unten gezeigten Screenshots bekommt ihr eine Idee davon, wie Data Modeling in Y42 funktioniert.

Der Prozess der Datenmodellierung in Y42 (Bildquelle: Y42)
Der Pfad von Rohdaten zu Use Cases (Bildquelle: Y42)
Beispiel für eine Data Pipeline, bei der Daten aus Shopify, Facebook Ads und Google Ads verbunden werden, um eine Übersicht zu täglichen Umsätzen und Werbekosten zu generieren. (Bildquelle: Y42)

Ihr seht, Data Modeling ist ein sehr komplexer Prozess, der es uns jedoch ermöglicht, Rohdaten so zu verarbeiten, dass wir wichtige Zusammenhänge erkennen und datenbasierte Entscheidungen treffen können.

Wir sind Growth Partner

Unsere Journey mit euch endet nicht nach einem kurzen Sprint. Stattdessen verstehen wir uns als Teil eures Teams und sind bereit alles zu geben. Wir stehen als langfristiger Wachstumspartner an eurer Seite und beraten euch holistisch immer mit Blick auf euer ganzheitliches Unternehmenswachstum. Unser Ziel ist es, eure Brand zu schnellem, messbarem und nachhaltigem Wachstum zu führen.

Fazit

Ihr habt jetzt einen umfassenden Einblick erhalten in "data-driven creativity" bei advertace und unsere Arbeitsweise. Ihr wollt uns als Wachstumspartner an eurer Seite haben? Dann meldet euch direkt hier oder nutzt einfach den WhatsApp Chat! Wir freuen uns darauf, die maximalen Potenziale eurer Brand auszuschöpfen.

Du möchtest keine News aus der Performance Marketing und E-Com Welt verpassen?

Danke für deine Anmeldung zu unserem Newsletter. Wir haben dir eine Bestätigungs-Mail gesendet. Gehe jetzt in dein Postfach, um deine Anmeldung zu bestätigen!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Jetzt für Creator Newsletter anmelden: UGC Tipps & Zusammenarbeit mit unseren Kunden!

Danke für deine Anmeldung zu unserem Newsletter. Wir haben dir eine Bestätigungs-Mail gesendet. Gehe jetzt in dein Postfach, um deine Anmeldung zu bestätigen!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Quellen:

You Might Also Like

Strategy
E-Commerce
Facebook Ads
Performance Marketing
Retargeting Mini-Casestudy
Facebook Ads
Daniel Busch
E-Commerce
Performance Marketing
Strategy
Facebook Ads
Black Friday Learnings & Insights
E-Commerce
Daniel Busch
We care about your data, and we'd love to use cookies to make your experience better.